8:1! „Erste“ zerlegt Vorst in Einzelteile und sichert sich Platz 3

Mit einem fulminanten 8:1 (4:0) Erfolg gegen die Sportfreunde Vorst verabschiedet sich der BV Wevelinghoven in die verdiente Sommerpause.

Schöne Aktion kurz vor dem Anpfiff. Die Bambini-Mannschaft der Vorster begleitete beide Mannschaften auf das Spielfeld und sorgte unter Applaus der 120 Zuschauern für einen Hauch von Bundesliga.

Wie in den Vorjahren, aber in diesem Jahr zum letzten Mal, trat der BVW in seinen Lila-Mousse Trikots.

Zum Spiel: In der 5. Minute, die frühe Führung für den BVW. Nach Eckball von Benedikt Klasen, stand David Bienefeld am zweiten Pfosten goldrichtig und köpfte den Ball ins Tor. Alexander Kring erhöhte in der 10. Minute auf 2:0. Kring setzte seinen Schuss aus 20 Metern unhaltbar in die Maschen. Es sah so aus, als würde der BVW einen „Sahnetag“ erwischen. Nach 15 Minuten sogar 3:0. Torschütze war Milton Soares. Der BVW konnte sich spielend leicht durch die Reihen der Vorster kombinieren und waren oftmals nur der zweite Sieger. Auch nach der Trinkpause ließ der BVW nichts anbrennen und rannte weiter Richtung Tor der Gastgeber. In der 33. Minute traf Kring nach schöner Vorarbeit von Soares erneut und erhöhte auf 4:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

In der 50. Minute nutzte Benedikt Klasen eine von vielen Unachtsamkeiten der Vorster Hintermannschaft und schob den Ball aus kurzer Distanz zum 5:0. Im weiteren Spielverlauf erspielte sich Wevelinghoven weiter gute Chancen, es dauerte jedoch bis zur 63. Minute ehe Simon Becker zum 6:0 traf. Sein Schuss aus 14 Metern wurde für den Vorster Keeper unhaltbar abgefälscht.

Philipp Klimbt sorgte mit seinem Treffer in der 66. Minute für die Ergebniskosmetik für die Hausherren. Nachdem ein Eckball nicht vernünftig geklärt werden konnte war Klimbt der Nutznießer in der Situation. Kuriose Szene beim 1:7 (70.) für den BVW: Sven Hermann legte mit seinem Einwurf auf Höhe des 16-Meter-Raumes das Tor von Dustin Thissen vor. Den Schlusspunkt setzte David Bienefeld in der 74. Minute. Nach Freistoß von Soares lauerte Bienefeld erneut am langen Pfosten und flog mit seinem Flugkopfball noch gleich mit ins Tor.

Abschlusstabelle

Bemerkenswert: Mit diesem Sieg sicherte man sich Platz 3 in der Kreisliga A und erzielt das beste Saisonergebnis seit dem Bezirksliga-Abstieg.

An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal „Danke“ sagen. Danke, an alle Sponsoren, Fans, Freunde und Bekannte, die unseren BVW in jeglicher Hinsicht unterstützt haben. Ein besonderer Dank geht vor allem an unsere „Ehrenamtler“ im Verein, die jede Woche dafür sorgen, dass es den Mannschaften gut geht. Ohne EUCH wäre der Verein nicht da, wo er jetzt ist. DANKE!

Text: David Bienefeld

Bild: David Bienefeld

Kommentare sind deaktiviert