C-Junioren gewinnen im wohl verrücktesten Spiel des Jahres gegen SG Kaarst

So ein spannendes Spiel haben wir schon lange nicht mehr gehabt. Am Samstag das Spiel gegen Tabellenführer SG Kaarst. Vor Beginn des Spiels waren wir optimistisch das Spiel gewinnen zu können, obwohl unser heutiger Gegner bisher alle seine Spiele gewonnen hatte. Beim Aufwärmen aber bereits die erste Hiobsbotschaft. Unser Torwart Marvin verletzt sich. Was nun? Da auch unsere Torwarte Julian und Jakob verletzungsbedingt gar nicht erst erschienen waren, wurde von den Trainern Lukas und Ralf entschieden kurzer Hand Maik ins Tor zu stellen.

Maik hatte aber in den letzten zwei Jahren kein Spiel mehr im Tor gestanden und nun war die Frage groß, wird er sich denn nun im gr0ßen Tor beweisen können.

Der Ball war noch nicht ganz am rollen da hatten die Kaarster auch schon mit einem Angriff fast das erste Tor erzielt. Doch dieser Ball ging noch mit aller Wucht über das Tor. Abstoß und weiter ging es. Unsere Jungs hatten gute Chancen doch es sollte nicht sein, entweder ging der Ball drüber, daneben, oder wurde gehalten und abgewehrt. Die Gegner bekamen den Ball und spielten taktisch hervorragend schnell in unsere Hälfte und schossen ein Tor.
Nun ging es Schlag auf Schlag. Wenn unsere Jungs den Ball hatten lief es nicht rund. Wir hatten wirklich Pech die Gegner schossen ein Tor nach dem anderen und unsere Jungs hatten kein Selbstvertrauen mehr, gingen niedergeschlagen und lustlos mit einem 0 zu 6 in die Pause. Da mussten die Trainer aufbauen und trösten. Egal wie es jetzt weiter geht habt:
SPASS AM SPIEL…

Und dann kamen sie, unsere JUNGS, egal was passiert, wir sind eine Mannschaft wir gewinnen oder verlieren gemeinsam. Mit kleinen Änderungen ging es dann in die zweite Halbzeit. Und der Ball rollte nun viel besser von einem zum anderen. Man konnte nur mit offenem Mund am Spielfeldrand stehen und zusehen. Was war los, hatten die Jungs ein Nutella Brot gegessen???? Da war auch schon das erste Tor. Die Gegner kamen nicht richtig zum Zuge. Unsere Jungs waren nun schneller und die Taktik stimmte auch. Nach einem Foulspiel des Kaarster Torwarts an Muchahid, ging der fällige Elfmeter, getreten von Nick, leider über das Tor. Anstatt nun wieder mit dem Schicksal zu hadern spielten unsere Jungs aggressiv weiter und wurden mit tollen Toren belohnt!

Innerhalb von 20 Minuten schossen Haris, Nick und Muchahid den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 6 zu 6!! Wahnsinn!!

Durch die Umstellungen in der Abwehr kam auch der, in der ersten Halbzeit bärenstarke Angreifer der SG Kaarst nur noch zu wenigen Chancen, die aber bis hierhin alle erfolgreich vereitelt wurden. Die Zuschauer staunten nicht schlecht, wie war das möglich? Es war nun toll anzusehen wie die Mannschaft miteinander spielte. Noch 10 Minuten und da war das ersehnte 7. Tor.

Konnten wir nach diesem Halbzeitstand etwa noch gewinnen? Die Zuschauer tobten doch da kam das Gegentor zum 7 : 7 und alle hielten den Atem an und waren wie erstarrt. Noch 5 Minuten, die Spannung stieg noch mal. Sollte das Spiel unentschieden ausgehen? Durch einen nun tollen Teamgeist und dem Motto „Wir geben nicht auf wir haben Spaß am Spiel“ schossen unsere Jungs doch noch das 8. Tor und gewannen das spannende und atemberaubende Spiel am Samstag.

Es scheint, als ob sich nun aus den zwei Jahrgängen 1998 und 1997 eine tolle Gemeinschaft gebildet hat.

Danke Jungs so spannend ist es noch nicht mal in der Bundesliga!

Es spielten: Ali, Ardian, Dzenar, Gian-Luca, Haris, Luis, Maik , Muchahid, Nick, Nicklas, Tim H., Tim N., Tim Sch.!

Wir wollen hier aber auch Marvin nicht vergessen, der bisher in allen vorherigen Spielen ein toller Rückhalt für unsere Mannschaft war und sicher auch in Zukunft sein wird.

Maik und Petra Kremer

Kommentare sind deaktiviert